Um sich gegen die Sonne zu schützen, benutzen die Burmesen eine gelbliche Paste namens Thanaka. Diese wird aus der fein geriebenen Rinde des indischen Holzapfelbaumes hergestellt. Thanaka wird auch als das burmesische Make-Up bezeichnet.

Frauen und Kinder nutzen die Paste, um sich kunstvolle Ornamente und Figuren ins Gesicht zu malen. Dies ergibt mit dem Kontrast der dunklen Haut großartige, lebende „Gemälde“.

Überall in Myanmar haben wir die hübsch angemalten Frauen getroffen, so wie hier an einer Pagode in Mandalay. Thanaka hat den Ruf Hautalterung vorzubeugen und auch bei Husten und Erkältung zu helfen.

Auch die Kinder werden liebevoll mit Thanaka bemalt – hier im Zug in Yangon.

Oder mit Blumenkränzen in der Hand:

Mittlerweile gibt es Thanaka schon online bei Amazon* zu bestellen, falls Ihr es einmal ausprobieren wollt.

* Affiliate Link

Anzeige