Manche Menschen finden sich auch in unbekanntem Terrain sehr gut zurecht. Ich gebe zu, ich gehöre nicht dazu. Daher nutze ich besonders zum Autofahren in einer fremden Stadt gerne Navigationssysteme oder einen Fahrdienst.

Screenshot der Google Maps App

Google Maps

Die bekannteste Navigationsapp ist sicherlich Maps von Google, welche komplett kostenfrei zu Verfügung steht und die Daten von Google verwendet. Neben der Navigation per Auto, ÖPNV, zu Fuß, per Rad sind auch Fahrten mit MyTaxi oder Uber möglich. Karten können heruntergeladen werden, um diese offline zu verwenden. Die Darstellung kann per klassischer Karte, Satellitenansicht oder Verkehrsaufkommen erfolgen. Zusätzlich angezeigt werden viele weitere Informationen wie Sehenswürdigkeiten, Parks, Restaurants, Bars oder Cafes inklusive zugehöriger Bewertungen. 

Download: iOS Android

Screenshot der HERE WeGo App

HERE WeGo

Die noch relativ junge App glänzt durch ein sehr elegantes Design. Sie verspricht eine Kartenabdeckung in bis zu 100 Ländern. Vom Funktionsumfang ist sie sehr mächtig. Sie bietet neben der Navigation via Auto auch Fahrrad- und Fußwege und öffentliche Verkehrsmittel an. Zusätzlich ist CarSharing und die Möglichkeit ein Taxi anzurufen integriert.

Besonders gut gefällt mir die optisch hervorragend gestaltete Karte, welche sich flüssig bewegt und viele kleine Details z.B. von Sightseeing Highlights darstellt. Karten können kostenfrei zur Offline Verwendung heruntergeladen werden. 

Download: iOS Android

TIPP:
Um das Reisen zu vereinfachen, Geld zu sparen oder sich schnell mal zu informieren, gibt es tausende Apps. Meine beliebtesten Programme  stelle ich Euch auf dieser Seite vor. Die Apps sind für iOS und meist auch für Android verfügbar. Einige sind werbebasiert bzw. kostenpflichtig. Am besten ladet Ihr sie gleich jetzt herunter, damit Ihr nicht im Urlaub Euer wertvolles Datenvolumen verschwenden müsst!

Screenshot der Scout GPS Navigation & Karten App

Scout

Scout (früher auch Skobbler benannt) besitzt eine übersichtliche, optisch ansprechende Oberfläche. Die Daten basieren auf OpenStreetMap, einer offenen Datenbank mit 3 Millionen Nutzern, welche die Karten pflegen. Neben der klassischen  Navigationsfunktion, welche auch einen Fußgängermodus beinhaltet, gibt es noch aktuelle Verkehrsinfos und einen Blitzerwarner. Karten können (teilweise kostenpflichtig) heruntergeladen werden, um diese offline verwenden zu können. Dies ist besonders für Auslandsreisen hilfreich, um Roamingkosten zu sparen.

Download: iOS Android

Screenshot der Maps.Me App

Maps.me

Maps.me nutzt wie Scout die Karten von OpenStreetMap, welche hier allerdings alle kostenfrei heruntergeladen werden können. Mit der App lässt sich per Auto, zu Fuß und über ÖPNV sicher zum Ziel navigieren. Karten können heruntergeladen werden, um diese offline zu verwenden.

Sofern vorhanden, werden Gebäude elegant in 3D dargestellt (siehe Screenshot). Zur Finanzierung blendet die App ab und an am unteren Rand Werbung ein.

Download: iOS Android

Wenn Ihr weitere praktische oder hilfreiche Apps zum Reisen kennt, dürft Ihr diese gerne in den Kommentaren vorstellen!

Im fünften Teil dieser Reihe verrate ich Euch, welche mit welchen Apps Ihr Eure Traumunterkunft für Eure Reise findet!

Weiterlesen

 

 

Hinweis: Das Copyright an den verwendeten Screenshots der Apps liegt bei den Entwicklern der Apps.