Auf unserem letzten Urlaub wurden wir böse von Mücken zusammengestochen, daher möchte ich Euch ein paar Tipps geben, damit Euch das nicht auch passiert.

Mann in grauem Gewand mit Kamel

1. Helle lange Kleidung tragen

Insekten lieben farbige Kleidung – schließlich finden sie in bunten Blüten Nahrung.  Die einfachste Methode ist daher lange, helle Kleidung aus festem Material zu tragen, welche alle Körperpartien bedeckt.

Leinen beispielsweise ist leicht, aber die kleinen Plagegeister haben es schwer durchzudringen. Dünnere Stoffe hingegen sind für Mücken meist einfach zu überwinden.

 

Gelbe Kunststoffflasche mit rotem Verschluss

2. Insektenspray

Sollte dies nicht möglich sein, weil Madame beispielsweise einen schicken Rock oder der Herr die neuen Shorts tragen möchte, gilt es alle unbedeckten Stellen kräftig einzusprühen und das Spray gut zu verreiben.

Meine beiden Favoriten der Insektensprays sind Autan und Nobite.

Autan nutzt den Wirkstoff Icaridin. Autan Family Care und Autan protection plus sind meiner Erfahrung nach etwas weniger aggressiv und hautfreundlicher. Für heimische Gefilde meine Empfehlung! 

Geht es dagegen in tropische Gebiete hilft  Nobite oder Anti-Brumm Forte. Beide enthalten den Wirkstoff DEET, welches mir mal ein Mitreisender mit den Worten „Das Zeug ist so stark, dass die Mücken schon ein paar Zentimeter vor der Haut tot herabfallen!“ empfohlen hat. Perfekt also für den nächsten Dschungeltrip, aber man sollte aufgrund der Aggressivität einen Kontakt mit Plastik, Nagellack, Brillen oder Uhrengläsern tunlichst vermeiden!

Grüne Spirale vor grünem Hintergrund

3. Mosquito Coils

Mücken suchen sich meist Stellen aus, die wenig geschützt sind, häufig die Beine und Füße. Um diesen Bereich einfach zu schützen sind Mosquito Coils eine praktische Waffe. Sie bestehen aus einer getrockneten Paste aus Pyrethrumpulver, welche angezündet wird. Der dabei entstehende Rauch schreckt die Mücken im Umkreis von mehreren Metern ab.

Die besten Mittel gegen Juckreiz

Wenn die Mücke schon zugestochen hat, heißt es erst mal: Ruhe bewahren und nicht kratzen! Denn durch das Kratzen wird der Juckreiz noch verstärkt und in die aufgekratzte Haut können Keime und Erreger geraten, welche sich entzünden können.

Um den Juckreiz zu lindern, gibt es viele Möglichkeiten. Die besten stelle ich Euch hier vor:

bite away

4. Bite Away

Wenn es das praktische Gerät nicht schon gäbe, müsste man es erfinden! Meine absolute Empfehlung für jede Reiseausrüstung! Es ist sehr leicht, funktioniert mit zwei handelsüblichen Mignonzellen (AA) und passt in jede Tasche.

Die Anwendung ist kinderleicht: die Spitze des Gerätes auf den Stich legen und dann den Knopf drücken. Die Spitze erhitzt sich für wenige Sekunden auf ca. 50 Grad und schaltet sich nach einem Piepton selbständig wieder ab. Das ist zwar etwas unangenehm, aber in der Regel problemlos aushaltbar.  Durch die Hitze werden die Enzyme, die den Juckreiz auslösen zerstört und das Jucken hört nahezu unmittelbar auf. Je nach Stärke des Juckreizes kann man den Stich auch mehrmals behandeln. 

Jetzt kaufen

 

Heißer Löffel auf Unterarm

5. Löffel, Feuerzeug und Taschentuch

Hat man kein Bite Away zur Hand, hilft auch ein bisschen Improvisationskunst. Das dünne Ende des Löffels mit dem Feuerzeug für etwa 10 Sekunden erhitzen und dann kurz für wenige Sekunden auf den Stich legen. Wichtig: zwischen Löffel und Stich immer ein paar Lagen Taschentuch legen, sonst verbrennt die Haut und es kann unschöne Narben geben! Der Einsatz erfolgt auf eigene Gefahr, jegliche Haftung ist ausgeschlossen!

 

Eiswürfel

6. Eis

Eine Kühlung lindert in der Regel den Juckreiz, auch wenn er häufig danach wieder kommt.

Zum Einsatz kommen können dazu ein paar Eiswürfel von der Hotelbar oder direkt aus dem Cocktail. Praktischer Nebeneffekt: die Kühlung kommt dann von innen und außen! 😉

Wichtig auch hier: das Eis nicht direkt auf die Haut auflegen, da diese sonst geschädigt werden kann. Außerdem sollte man das Eis nicht länger als 15 Minuten am Stück auf die Haut auflegen.

Bach mit grüner Wiese und Steinen

7. Kaltes Wasser aus dem Bergbach oder See

Ist man in der Natur unterwegs und hat keinen Zugriff auf andere Hilfsmittel, kann man betroffene Körperpartie in einen kühlen Bergbach oder See eintauche.

Ist eine Körperpartie betroffen, welche man nicht ins Wasser tauchen kann, hilft es auch einen Lappen mit dem kühlende Nass zu befeuchten und dann auf die betroffene Stelle zu legen.

 

Töpfchen aus Glas mit Aludeckel

8. Tiger Balm

Sehr beliebt im asiatischen Raum ist Tiger Balm, welches verschiedene ätherische Öle und Pflanzen kombiniert, um einen kühlenden Effekt herzustellen. Bei normalen Stichen lindert es den Schmerz und Juckreiz meist relativ zügig. Darüber hinaus kann man es auch bei Muskelkater und Verspannungen zum Einreiben verwenden.

Braune Glasflasche mit weißem Kunststoffverschluss

9. Calamine Lotion

Ist der Stich schon weiter entwickelt und bilden sich Bläschen oder Entzündungen, kann die dünnflüssige Lotion mit einem frischen Taschentuch, Wattestäbchen oder -pad aufgetragen werden.

Sind diese nicht vorhanden, kann man notfalls auch die Finger nutzen. Wichtig: vorher immer kräftig die Hände mit Seife waschen, damit keine Keime oder Bakterien in die Wunde getragen werden.

Die weiße Lotion wirkt kühlend, Juckreiz lindernd und antiseptisch. Selbst nach einem Bad im Pool oder einer Dusche bleibt sie auf der Haut haften. Die Lotion habe ich in Asien und Südamerika direkt in der Apotheke ohne Rezept gekauft.

A bowl of fruit sitting on a table

10. Wespenstiche mit Zwiebel bekämpfen 

Wespenstiche sind sehr unangenehm und schmerzhaft. Als ich einmal beim Baden von einer gestochen wurde, packte eine ältere Dame spontan eine Zwiebel aus, zerteilte sie und meinte nur: „Legen Sie die Zwiebel mit der angeschnittenen Seite auf den Stich!“ Gesagt, getan und oh Wunder, schon kurze Zeit später ließ der Schmerz nach!

Seitdem habe ich im Freibad immer eine Zwiebel dabei. Am besten wirkt sie, wenn sie frisch angeschnitten ist, da dann der darin enthaltene Stoff intensiv wirken kann.

 

Wenn Ihr weitere hilfreiche Tipps bei Insektenstichen kennt, dürft Ihr diese gerne in den Kommentaren vorstellen!

 

Hinweise: