Bahamas – ein Paradies auf Erden

Bahamas – ein Paradies auf Erden

Denkt man an die Bahamas tauchen unwillkürlich Bilder mit türkisblauem Meer, weißem Strand und karibischem Flair vor dem geistigen Auge auf. Wagt man den Flug (12h ab München) über den großen Teich, läßt sich diese Vorstellung  problemlos einlösen.

Die Bahamas können ganzjährig bereist werden. Selbst im bahamesischen „Winter“ lässt es sich im Meer baden. Daher bietet sich ein Urlaub auch im Januar an. Rund 700 Inseln zählt der Karibikstaat. New Providence, Andros und die Exhumas gehören zweifellos zu den bekanntesten und wohl am meisten bereisten. In unserem mehrteiligen Artikel erfahrt ihr mehr:

Haie und Rochen füttern auf den Exumas

Als Taucher bin ich schon vielen Haien und Rochen begegnet - bislang aber immer nur tief unter Wasser. Dass es auch anders geht habe ich auf Bahamas in den Exumas kennengelernt: Mit den Powerboat Adventures hat man bei einem Tagesausflug die Möglichkeit Haie, Rochen...

Paradise Island – Tauchen ohne nass zu werden

Vom Hafen in Nassau aus kann man für wenige Dollar mit der Fähre auf die vorgelagerte Insel Paradise Island fahren. Alternativ geht es auch mit dem öffentlichen Bus (pauschal 1,25$ für alle Fahrten) bis zur großen Brücke, welche das Eiland mit Nassau verbindet. Beim...

Nassau – Conch Fritters, Party & Shopping

In Nassau legen täglich viele Kreuzfahrtschiffe an. Daher wimmelt es dort tagsüber nur so von amerikanischen Touristen, welche die kleine Hafenstadt besuchen. Entsprechend ausgelegt ist das Angebot. Es gibt viele Boutiquen und Shops, um sich mit Souvenirs einzudecken....

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

A view of a snow covered mountain

Lust auf abgefahrene Abenteuer?

Melde Dich jetzt bei unserem Newsletter an!

Vielen Dank für Deine Anmeldung!