Strände von Flip-Flops reinigen und daraus tolle Tierfiguren zaubern


von Oliver Heinrich
Afrika | Erlebnisse | Tansania
11. Januar 2014
11.
Januar 2014

Am Strand der Mafia Islands, einer Insel vor Tansania, legen Schildkröten Ihre Eier, aus denen kleine Baby-Schildkröten schlüpfen. Leider stören beim Nestbauen Unrat und Müll, welcher durch das Wasser angeschwemmt wird.

Dazu zählen unter anderem 700.000 Flip-Flops, welche jedes Jahr durch die ostafrikanischen Meeresströmungen herangetragen werden, teilweise bis aus Malaysia oder Indonesien.

Eine Baby-Schildkröte am sauberen Strand
Müll auf einem Sandstrand

Strände von Müll säubern und Schildkröten retten

Um die Strände zu säubern und den Schildkröten Raum zum Überleben zu geben, haben Sea Sense, eine Non Government Organisation (NGO) aus Tansania und die Ocean Sole Foundation (Kenia) 2013 ein gemeinsames Projekt gestartet. Die 20 Mitarbeiter des Projektes stellen aus den an den Stränden eingesammelten Flip-Flops Schmuck  her.

Die Schuhe werden gereinigt, mit Werkzeugen zerteilt, mit Leder oder recycelten Glasperlen verziert, um daraus hübsche Armbänder zu machen. Das Produkt wird „Life is a beach bracelet“ genannt und kann in den lokalen Hotels und Shops erstanden werden. Ziel ist es eine Million Armbänder zu verkaufen und damit die Strände sauber zu halten.

Weitere Info zu den Projekten oder wie ihr ein Schildkrötennest adoptieren könnt, findet Ihr auf der Website von Sea Sense.

A group of people sitting at a table

1000 Tonnen Flip-Flops

Ocean Sole wurde bereits 1999 von Julie Church gegründet. Inspiriert von den Spielsachen, die Kinder aus den Flip-Flops an den Stränden von Kiwayu machten, ermutigte Julie ihre Mütter, die weggeworfenen Flip-Flops zu sammeln, zu waschen und daraus bunte Waren zu fertigen. Sie arbeitete mit ihnen zusammen, um die Produkte zu entwickeln und 2005 wurde das soziale Unternehmen gegründet, das „Handel statt Hilfe“ fördert.

Mittlerweile wurden über 1.000 Tonnen Flip-Flops aus dem Ozean und den Wasserstraßen Kenias gefischt. 150 Kenianer arbeiten direkt oder entlang der Lieferkette für die NGO.

Das Unternehmen ist seitdem weiter gewachsen. Auf BBC wurde darüber berichtet und sogar der Papst nahm einen Elefanten mit nach Hause, als er 2015 Kenia besuchte.

Wunderschöne bunte Tierfiguren aus alten Schuhen

Die Auswahl an außergewöhnlichen Tierfiguren, Armbändern und ähnlichen Produkten kann sich sehen lassen. Von Elefanten, Nilpferden, Giraffen, Haien, Löwen bis hin zu Delphinen und Dinosauriern findet sich für jeden Geschmack etwas!

Im Online-Shop der Ocean Sole Foundation oder in diesem deutschsprachigen Shop könnt Ihr die wunderschönen, farbenprächtigen Tierfiguren direkt bestellen.

Strände von Flip-Flops reinigen und daraus tolle Tierfiguren zaubern
Dinosaurier Fische und Naßhornfiguren

1 Kommentar

  1. Miriam

    Was für eine coole Aktion ist das denn bitte? Ich habe schon öfter gerade in Subsahara-Afrika erlebt, dass aus Unrat Souveniers oder Schuhe gebastelt werden, aber das Projekt kannte ich noch nicht. Ich habe letztes Jahr auf Sao Tome und Principe eine Schildkröte gekauft, die aus Unrat am Strand hergestellt wurde – dort geht es wie auf Mafia Island auch um das Überleben der frisch geschlüpften Schildis. Nach Mafia Island möchte ich auch mal, aber hauptsächlich zum Schnorcheln. Das muss ein Traum sein.

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.